Unser AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. § 1 Geltungsbereich und Anbieter
2. § 2 Vertragsschluss
3. § 3 Preise
4. § 4 Versandkosten
5. § 5 Lieferbedingungen
6. § 6 Zahlungsbedingungen
7. § 7 Eigentumsvorbehalt
8. § 8 Transportschäden
9. § 9 Gewährleistung
10. § 10 Haftung
11. § 11 Eigenschaften des Holzes
12. § 12 Schlussbestimmungen
 
§ 1 Geltungsbereich und Anbieter

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen, die bei

HOLZBARMEN
LBSS GmbH
Deutscher Ring 44

42327 Wuppertal

oder über unseren Online-Shop www.holzbarmen.de getätigt werden

§ 2 Vertragsschluss

§ 2.1 Die Produktdarstellungen im Online-Shop dienen zur Abgabe eines Kaufangebotes. Mit Anklicken des Buttons [Bestellung absenden] geben Sie ein verbindliches Kaufangebot ab.

§ 2.2 Wir können Ihre Bestellung durch Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail innerhalb von 2 Werktagen annehmen. Die Bestätigung des Zugangs Ihrer Bestellung stellt noch keine Annahme des Kaufangebotes dar.

§ 2.3 Sollte unsere Auftragsbestätigung Schreib- oder Druckfehler enthalten oder sollten unserer Preisfestlegung technisch bedingte Übermittlungsfehler zu Grunde liegen, so sind wir zur Anfechtung berechtigt, wobei wir Ihnen unseren Irrtum beweisen müssen. Bereits erfolgte Zahlungen werden Ihnen unverzüglich erstattet.

§ 3 Preise

Die auf den Produktseiten genannten Preise enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer und sonstige Preisbestandteile und verstehen sich zzgl. Versand.

§ 4 Versandkosten

§ 4.1 Die Versandkosten sind vom Käufer zu tragen. Bei Lieferungen auf Inseln oder in das außereuropäische Ausland fallen eventuell zusätzliche Zölle und Gebühren an. Weitere Informationen finden Sie beispielsweise für die Schweiz unter:

http://xtares.admin.ch/tares/login/loginFormFiller.do

§ 4.2 Bei Zahlung per Nachnahme wird eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 8,40 € erhoben. Weitere Steuern oder Kosten bei Lieferungen innerhalb Deutschlands fallen nicht an.

§ 5 Lieferbedingungen und Selbstbelieferungsvorbehalt

§ 5.1 Die Lieferung erfolgt innerhalb Deutschlands, Österreich und der Schweiz insbesondere mit unseren Vertragslieferanten, weitere EU-Staaten nach Anfrage.

§ 5.2 Die Lieferzeit ist bei jeden unseren Webshop Artikel angegeben.

§ 5.3 Sollten nicht alle bestellten Produkte vorrätig sein, sind wir zu Teillieferungen auf unsere Kosten berechtigt, soweit dies für Sie zumutbar ist.

§ 5.4 Sollte die Zustellung der Ware trotz Auslieferversuchs scheitern, können wir vom Vertrag zurücktreten, oder die Mehrkosten in Rechnung stellen. Ggf. geleistete Zahlungen werden Ihnen unverzüglich erstattet.

§ 5.5 Wenn das bestellte Produkt nicht verfügbar ist, weil wir mit diesem Produkt von unseren Lieferanten ohne eigenes Verschulden nicht beliefert werden, können wir vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall werden wir Sie unverzüglich informieren und Ihnen ggf. die Lieferung eines vergleichbaren Produktes vorschlagen. Wenn kein vergleichbares Produkt verfügbar ist oder Sie keine Lieferung eines vergleichbaren Produktes wünschen, werden wir Ihnen ggf. bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich erstatten. Schadensersatzansprüche jeglicher Art sind jedoch ausgeschlossen.

§ 6 Zahlungsbedingungen

§ 6.1 Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse per Überweisung, per PayPal oder bar bei Lieferung (Nachname).

§ 6.2 Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung.

§ 6.3 Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur dann zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder unbestritten sind oder schriftlich durch uns anerkannt wurden.

§ 6.4 Sie können ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

§ 7 Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung unser Eigentum. Vor Übergang des Eigentums ist eine Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung ohne unsere Zustimmung nicht gestattet.

§ 8 Transportschäden

§ 9.1 Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte sofort auf den Frachtpapieren und lassen sich den Schaden durch eine Unterschrift des LKW Fahrers bestätigen. Wenn die Ware ohne eine Reklamation auf den Frachtpapieren angenommen wurde, lehnt die Transportversicherung erfahrungsgemäß die Haftung ab.

§ 9 Gewährleistung

Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen.

§ 10 Haftung für Vertragsverletzungen, Prüfungs- und Anzeigepflicht

(1) Der Verkäufer haftet bei Vorliegen eines Mangels nach den gesetzlichen Vorschriften, soweit sich aus dem Nachfolgenden keine Einschränkungen ergeben. Der Käufer hat offensichtliche Mängel dem Verkäufer gegenüber innerhalb von zwei Wochen nach Auftreten des Mangels in Textform (z.B. Brief, Telefax, E-mail) anzuzeigen. Erfolgt die Anzeige nicht innerhalb der vorgenannten Frist, erlöschen die Gewährleistungsrechte. Das gilt nicht, wenn der Verkäufer den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen hat. (2) Bei erkannten Mängeln darf die Ware nicht verarbeitet oder eingebaut werden, anderenfalls entfällt insoweit die Gewährleistung. Verarbeitete, bearbeitete oder verlegte Ware ist von Beanstandungen ausgeschlossen. (3) Handelsübliche und zumutbare Abweichungen in der Farbe oder innerhalb der Toleranz üblichen Maßabweichungen stellen keinen Mangel dar. (4) Der Verkäufer hat Sachmängel der Lieferung, welche er von Dritten bezieht und unverändert an den Besteller weiterliefert, nicht zu vertreten; die Verantwortlichkeit bei Vorsatz oder Fahrlässigkeit bleibt unberührt. (5) Kann der Verkäufer die vereinbarte Lieferfrist nicht einhalten, hat er den Käufer rechtzeitig davon in Kenntnis zu setzen. Vom Verkäufer nicht zu vertretende Störungen in seinem Geschäftsbetrieb oder bei Vorlieferanten, insbesondere Arbeitsausstände und rechtmäßige Aussperrungen sowie Fälle höherer Gewalt, verlängern die Lieferzeit entsprechend der Dauer der Störung, soweit solche Hindernisse nachweislich auf die Lieferung des verkauften Gegenstandes von erheblichem Einfluss sind. Der Käufer ist in solchen Fällen zum Rücktritt nur dann berechtigt, wenn er die vereinbarten Leistungen nach Ablauf der Lieferfrist anmahnt, eine angemessene Frist von ca. 1-2 Wochen setzt und auch die angemessene Nachfrist fruchtlos abgelaufen ist. (6) Der Käufer hat sich bei Pflichtverletzungen innerhalb einer angemessenen Frist nach Aufforderung des Verkäufers zu erklären, ob er wegen der Pflichtverletzung vom Vertrag zurücktritt oder auf der Lieferung besteht. Im Fall von Mängeln verbleibt es jedoch bei den gesetzlichen Bestimmungen. (7) Der Verkäufer haftet hinsichtlich rechtzeitiger Lieferung nur für eigenes Verschulden und das seiner Erfüllungsgehilfen. Schadensersatzansprüche jeglicher Art sind jedoch ausgeschlossen.

§ 11 Eigenschaften des Holzes

Holz ist ein Naturprodukt; seine naturgegeben Eigenschaften, Abweichungen und Merkmale sind stets zu beachten. Insbesondere hat der Käufer seine biologischen, physikalischen und chemischen Eigenschaften beim Kauf und der Verwendung zu berücksichtigen. Die Bandbreite von natürlichen Farb-, Struktur- und sonstigen Unterschieden, entsprechende Wachstumsmerkmale, Trocknungsrisse, dem Artikel entsprechende Bearbeitungstoleranzen oder sehr vereinzelt vorkommende und geringfügige Bearbeitungsfehler, gehören zu den Eigenschaften des Naturproduktes Holz und stellen keinerlei Reklamations- oder Haftungsgrund dar. Unsere Bilder, Texte und Beschreibungen dienen daher immer nur zur Orientierung, von einer natürlichen Abweichung oder Schwankungsbreite ist auszugehen. Der Käufer hat sich daher vor dem Kauf fachgerechten Rat und Informationen einzuholen

§ 12 Schlussbestimmungen

§ 14.1 Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.

§ 14.2 Es gilt deutsches Recht.